Welcome to the jungle!

Drei Performerinnen drehen während des Einlasses zu den Elektobeats eines hyperaktiven DJs völlig ab und versprechen uns danach atemlos eine Jungleparty epischen Ausmaßes. Dieses Versprechen halten sie auch: es wird laut, schnell und extrem unterhaltsam. Dazu ziehen sie in Tarzans Abwesenheit immer wieder Versatzstücke aller Genres heran und persiflieren sie – die drei Janes rennen wie bekloppt durch das Junglecamp, singen in Musical-Manier herzzerreißende Schmonzetten, stehen mit dem pathetischen Gestus von Entdeckungsreisenden vor der neuen Welt, Disney darf natürlich auch nicht fehlen. Zusätzlich gebrochen wird der Genre-Mix dadurch, dass die Performerinnen in Kippmomenten aus ihren Rollen treten und die Konzeptionsgespräche und Theorielastigkeit eines solchen Abends auf die Schippe nehmen. Stets zusammengehalten wird dieses Potpurri durch die Spielfreude und den Ideenreichtum der Vier. Tarzan fehlt in diesem Stück also so gar nicht. (kwf)

butterbrot u. spiele: Back to the Jungle / Tryout

Advertisements