What I Loved (Er liebt mich, er liebt mich nicht)

Auf der grünen Wiese“ stehen acht Herrschaften mit einem Gesamtalter von über 500 Jahren. Fast will man ihnen das Alter bei ihrer Spielfreude und Gewitztheit nicht glauben. Eine Vielfalt von Stimmen spricht hier ausschließlich von den großen Themen: Heimat und Vaterland, Freundschaft und Geld, und vor allem der Liebe im Alter (wunderbar ist die Schüchternheit und Unsicherheit, mit der überlegt wird, wie man eine passende Partner-Annonce verfassen könnte). Dabei sind die Selbstveräußerungen, die bei jüngeren Darstellern leicht ins Pathetische abrutschen könnten, ganz leichtfüßig, unsentimental und selbstironisch. Das Ganze wird durch kleine Gesangseinlagen zu verstimmter Gitarre unterbrochen und ergänzt – „was gibt es schöneres als das deutsche Volkslied?“. Wenig, denn das Publikum lacht, klatscht, ist begeistert. (kwf)

OstSchwung: Ach du liebes bisschen!


Advertisements