Viel Nebel um Nichts. Oder Alles.

Jetzt mal wieder zu den ganz großen Themen des Theaters: Tod. Naja, nur ein bisschen. Eingangs geht’s zumindest darum. Und weil Nebelmaschinen als perfektes Trash-Requisit ganz großartig den ohnehin – öhm – bedeutsamen Vortrag unterstützen können, gibt’s hiervon gleich die Extra-Portion. Danach Kontaktaufnahme mit einem Ungeborenen im Mutterleib als interaktive Videopräsentation in Echtzeit. Wahnsinn, dass der kleine Mensch in Spe sogar Englisch versteht. Und plötzlich, kommt da etwa Kritik am pseudo-abstrakten-über-intellektuellen Theater hoch? Ehrensache, dass der Referent auf der Bühne dafür augenblicklich sein Leben lassen muss. Richtig so, mehr Raum für „White-Somethings“, die lethargisch über die Bühne rollen und babylonische Sprachverwirrung. Nice! (sts)

Santiago Blum & The All Start Theatre Company: NIX NIX NIX NIX

Advertisements