Fette Männer im Rock?

IMG_20130222_184858Kannibalismus, Inzest, Affären, Flugzeugabsturz, Mord, Psychose, aber kein einziger fetter Mann in einem Rock. Für sich genommen sind die Elemente des Theaterstücks „Fette Männer im Rock“ wirklich gut. Die Schauspieler sind gut. Die einzelnen Szenen sind gut. Das Licht ist besonders gut. In der Kombination jedoch wirkt das Stück von Lisa Günther reichlich überladen. Innerhalb von 60 Minuten landen Mutter und Sohn auf einer einsamen Insel, werden verrückt, essen Menschenfleisch, verlieben sich ineinander, werden gerettet, müssen nach Hause zum Über-Vater, der hat schon eine Neue. Ein großes Durcheinander, das wieder entwirrt werden muss und deshalb am Ende seine Längen hat. (chs)

Fette Männer im Rock/Lisa Günther/ Tim Josefski/ Caroline Kaiser/ Christopher Köhler/ Julia Pohl

Advertisements