Wir spielen Demokratie!

20 Menschen in einem Kreis. Ein demokratisches Auswahlverfahren beginnt. Bist du ein guter Mensch? Gut genug auserwählt zu sein, um ein Leben in  Wohlstand ohne Gewissensbisse leben zu können? Mit dieser Frage und dem Ziel die acht  chosen ones zu finden, beschäftigt sich das interaktive Stück von Bjorn de Wildt. Jeder gegen jeden, wer rausgewählt wird, vollkommen ohne jegliche faire Begründung, muss sich eines der acht Grundrechte des Menschen aussuchen und ihm sein Leben widmen. Keine Gesetztmäßigkeit, es regiert der Zufall, dasBauchgefühl. Eine Wahl ist nicht unbedingt gerecht. Die Grenzen zwischen Spiel und Ernst verschwimmen, die Absurdität der demokratischen Prinzipien tritt zum Vorschein.

(ail)

Bjorn de Wildt – Chosen

Advertisements