Geschwisterliebe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bis dass der Tod uns scheidet: Katharina Maschenka Horn & Chris Scherer

Zwischen weißen und schwarzen Luftballons schreitet es herab – das Brautpaar in feiner Robe, angekündigt vom Brautvater höchst persönlich. Doch der ist zugleich auch der Vater des Bräutigams. Denn das Ehepaar ist ein Zwillingspaar, und seit seinem zweiten Lebensjahr nicht mehr in getrennte Betten zu kriegen. „God made them a pair from the beginning“ lautet des Vaters Kommentar, als er freudig beseelt dem Hochzeitsritual der Kinder zuschaut: Die leidenschaftliche, inbrünstige Performance der Oberschnulze „Hero“ von Enrique Iglesias ist nur der Anfang. Vor Entzückung fällt die Braut in den Spagat und von da an gibt es kein Halten mehr. Während der Vater die größten Lovesongs of all times trällert, verknotet sich das Brautpaar auf dem Boden zu einem Knäuel aus Tüll, rotem Lippenstift, braunen Locken und vor allem: Dem gedehnten Kaugummi! Ein Kaugummi aus zwei Mündern als Zeichen der ewigen Verbundenheit, gedehnt über mehrere 100 Zentimeter in jeder nur möglichen Stellung. Wenn das keine Liebe ist! Dafür gabs am Ende reichlich Applaus. Und wenn sie nicht gestorben sind… (hkw)

Katharina Maschenka Horn und Christ Scherer: „…about marriage“ – Performance Prologue  

Advertisements