Aus dem Katalog

ASF_4174

Foto: Arne Schmitt

Es ist ein schwieriger Slot, weiß Gott. Der letzte an einem üppig gefüllten Eröffnungsabend. Ana Jelusic begeht ihn in aller Ruhe und zählt auf. Lampe, Buch, Decke, Tisch, Stuhl, Pflanze, sie. In Maßen. In Material. In Bezeichnungen. Mit Namen. IKEA. Und sie. Mal daneben. Am Ende mittendrin. Jelsuic zeigt das spärliche Mobiliar, wenn Menschen an einen neuen Ort ziehen und alleine mit ihnen sind. Wenn die Möbel die einzige Beziehung sind, weil noch keine anderen Menschen da sind. Das macht ein bisschen müde an einem Abend, der sonst so voll mit Programm ist. Und ein bisschen melancholisch, weil es stimmt.

Ana Jelusic: The Room Series: Names

Advertisements