Warten auf Peter

ASF_4105

Foto: Arne Schmitt

Welche 57 Dinge solltest du getan haben, bevor du stirbst? Einen Baum pflanzen? Den Sinn des Lebens suchen? Smarties nach Farben sortieren? Ein Stück darüber machen? Anna Schönberg bringt die große Frage mit viel Slapstick auf die Bühne. Zwischendurch klingelt immer wieder das nicht angeschlossene Telefon und bringt Anrufe vom nicht anwesenden Peter. Auf den Anna wartet. Nur am Ende nicht mehr. Als sie weiß, dass das Leben nicht sinnlos, sondern einfach absurd ist. Ein bisschen auch wie das Stück, das mit dem Satz endet: Niemand hüpft so heiter wie du, sprach die Ente zum Känguru. Absurd, aber auch liebenswürdig.

fEAR&fRIENDS: Wie man leben soll oder was macht Peter?

Advertisements