Zeig mir, wie du pisst

Markus mag es, beim Pinkeln beobachtet zu werden. Er ist heute die Vertretung in Mischa Badasyans Performance „Klappe“. Badasyan selbst ist heute auf einem anderen Theaterfestival in Kopenhagen. Zwei Jahre lang hat er weltweit verschiedene Pinkeltypen durch Löcher in Toilettentüren beobachtet. Das Ergebnis: Ein Piss-Manifest mit 38 verschiedenen Pinkeltypen. „Gladiator“, „Schnelltest“, „Businessman“, um nur ein paar zu nennen. Markus selbst würde sich als „den Selbstbewussten“ bezeichnen – der steht nicht im Manifest. Auf gefühlt einem Quadratmeter kann man sich durch ein Peephole ansehen, wie Markus beim Pinkeln seinen Penis massiert und nach dem Akt gewissenhaft ausquetscht. Auch für Nicht-Voyeure geeignet. (as)

Advertisements