Für die Ewigkeit gemacht

Der Tod und das Maedchen

Eine Jackie Kennedy der Moderne stellt sich in Zusammenhang mit der Welt und sinniert über ihre Rolle darin. Was steckt hinter der dunklen Sonnenbrille und Betonfrisur? Jonas Götzinger, Tilde von Overbeck und Marco Sykora spielen drei Versionen der ikonischen Präsidentengattin und untersuchen, wieso Jackie überlebt hat, während Marilyn Monroe, Sylvia Plath und Co. der frühe Tod ereilte. Vielleicht war sie cleverer – hat sich besser inszeniert. Oder war es am Ende doch einfach nur Glück? „Wir sind für die Ewigkeit gemacht und wissen nicht warum“ schreien sie ins Publikum. Das scheint auch keine Idee zu haben, denkt aber fleißig drüber nach. (cr)

Elsa-Sophie Jach – Der Tod und das Mädchen (Jackie)

Advertisements