Substanzlose Erinnerung

Da ist es: das obligatorische Stück über den Holocaust. Fabian Ranglack erzählt im Dialog mit einer Puppe die Geschichte des jüdischen Jungen Robert. Eine Holzkiste symbolisiert erst das Plumpsklo, das Robert für unbeschwerte Streiche nutzt, dann den Luftschutzkeller und schließlich das Zugabteil, in dem Robert und sein Vater deportiert werden. Es ist wichtig, dass solche Geschichten erzählt werden, doch leider schafft es Ranglack nicht zu berühren. Zu stereotyp die Figuren, zu aufgesetzt das Spiel.
In der Info zum Stück heißt es, dass derzeit Millionen Menschen auf der Flucht sind. Das Werk stellt jedoch keinen Bezug zur aktuellen Flüchtlingsproblematik her. Schade.(fb)

Engel mit nur einem Flügel – Compagnie de Comédie Rostock

Advertisements