Was für’s Auge

Handstand2

Natalie Reckert macht gerne Handstand: Ohne Boden unter den Füßen fühlt sie sich unbesiegbar. Sie mag die Stille in der Balance und die Aufmerksamkeit, die sie dadurch genießt.

Sie mag auch Belastungsexperimente. In – Image – zertrümmert die Handstandartistin deshalb Eier, kopfüber kippend. Privat wiederum teste sie gern die Widerstandsfähigkeit selbst gemachter Schokoladenpralinen, indem sie sie an die Wand schmeißt.

Wie flüssige Schokolade fließt, auf der Handstand-Plattform balancierend, auch ihr Körper in diverse Verbiegungen. Etwas Twerking gibt‘s obendrauf. Musikalisch untermalt mit Kraftwerk, Trentemøller und Aphex Twin, ergibt das eine wohlgestaltete intellektuelle Verschnaufspause auf dem 100Grad-Festival. (agy)

Natalie Reckert: – Image –

Advertisements