Schlagwort-Archiv: mas

Wie heißt diese Droge? Ich will das auch!

von

Ich lasse die vergangenen Festivaltage noch einmal Revue passieren. Die sich hin und her wiegende Frau in grün-schwarz auf der Bühne, stört mich dabei überhaupt nicht. Sie wirkt eher meditativ, wenn sie sich… Weiterlesen

Darüber, dass alles so gleich ist im Menschen und er sich alles abschneidet, was übersteht, den Anderen gleich mit

von

Falls sich jemand wundert: Ich habe heute für jede meiner anderen Kritiken exakt 100 Worte verwendet und gönne mir deshalb jetzt, in der letzte Ausgabe der Festivalzeitung, den Luxus der unbegrenzten Worte. Mit… Weiterlesen

„Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht.“

von

Sieht ganz so aus. Denn irgendwie nehme ich den drei Frauen, alle angeblich gequälte Schauspielerinnen, ihre suizidale Verzweiflung nicht ab. Vielleicht liegt es daran, dass sie versuchen, die Unterschiedlichkeit ihrer Figuren durch drei… Weiterlesen

„Schön bunt“

von

Wann ist die erste Reaktion auf interaktives Theater mal nicht sofort, „geh weg“? Ganz einfach: Wenn auf der Bühne ein Schrank voller 70er-, 80er-, 90er-Trash-CDs steht, aus dem sich das Publikum Titel aussuchen… Weiterlesen

Wir haben nicht nur den süßen Performer, sondern gleich die ganze Welt gerettet

von

Stolzes Mitglied des ersten Win-Win Teams von machina eX! Ein gutes Gefühl. Wie haben wir das gemacht? Nun denn: Den ersten Tiefpunkt erreichten wir nach dem Kampf um den Karteikasten. Gut, dass den… Weiterlesen

Es war teilweise sehr nett und auch manchmal das Gegenteil

von

Diesen Titel kann man nicht oft genug verwenden, auch wenn er im Stück nur das Resumé einer Kindergärtnerinnen-Ausbildung ist: Zwei alte Frauen erinnern sich an ihr langes Leben. Gespielt wird alles, was dabei… Weiterlesen

Dialogue about a womens world?

von

Also nicht über meine. Zwei Frauen tanzen schlaff ihren Alltag in Büro-Outfits, die sie sich verdammt oft an und aus ziehen. Klingt ein bisschen erotisch, ist es aber nicht. Wären sie tatsächlich in… Weiterlesen

„Wir bauen unsere eigenen Konventionen!“

von

Point and Click Adventure mit machina eX Eine Bombe, sieben Spieler, 30 Minuten sie zu entschärfen. Wer an einem medientheatralen Point and Click Adventure der Gruppe machina eX teilnimmt, kann nicht einfach in… Weiterlesen

„Mich stört es, dass wir immer über so einen Schwachsinn reden.“

von

Was würdest du machen, wenn du nur noch drei Monate zu leben hättest? Darauf will sie partout nicht antworten. Auf einem roten Tandem kann man scheinbar ziemlich normale Beziehungsprobleme verhandeln. Kein Wunder, dass… Weiterlesen

Wer ist Markus Wenzel und was macht eigentlich Rebecca?

von

Es gibt den Markus Wenzel, den Asozialen, Biertrinker, Chipsesser, Notausgangsbenutzer, freien Schauspieler, unfreien Schauspieler, Colatrinker, Behindertern, Heizungsmonteure, Hildesheimer, Altenburger. Und wer ist eigentlich Rebecca? Hochbegabte, in den eigenen Mund kotzende, Hasenherz essende Büro-Outfit-Trägerin.… Weiterlesen