Pilz-Trip

Sorgen, Kummer, Stress. Was, wenn wir alles einfach wegwerfen könnten, so wie einen Stein? In Bruno Pilz‘ interaktivem Audiowalk geht das. Man selbst ist der Protagonist, er der Regisseur. Ausgestattet mit einem MP3-Player und einem Kopfhörer folgt man seiner Erzählung. Und dem roten Faden, den Pilz rund um das HAU gesponnen hat. Es ist ein Abenteuer, eine Wunderlanderfahrung. Graue Ecken werden bunt. Am Ende begegnet man dem nächsten Audiowalker. Es folgt eine Umarmung. Als würde man sich kennen. Und dann wirft man symbolisch einen Stein ins Wasser. Auf Pilz‘ Kommando. Die Sorgen sind dahin. Danke Bruno! Das war wie Therapie. (as)

Advertisements