Interaktion mit allen Sinnen

ASF_5398

Foto: Arne Schmitt

„When energy shifts in a space“. Für jemanden, der nicht Tanzwissenschaften studiert hat, klingt das zunächst abgespacet und esoterisch. Eindrücklich zeigt Barbara Berti in „BAU #1 – an interactive piece“, was sie damit meint. Wir befänden uns in einem Raum „full of intentions“, erklärt die Italienerin. Während ihr Körper tanzt, unterhalten sich ihre Augen mit dem Publikum. Ihre Sichtschlitze verengen sich, Berti vergewissert sich der Aufmerksamkeit ihrer BetrachterInnen. Ja, vorhanden. Also weiter: Berti kläfft und bellt, Zähne fletschend wie ein junger Hund. Und das Publikum? Interagiert und vervollständigt die angefangenen Sätze der Tänzerin mit dem im Raum Gehörten und Gesehenen – unbewusst. (agy)

Barbara Berti: BAU #1 – An Interactive Piece

Advertisements