Am Fließband

Arbeitsprozesse als rhythmische Soundcollage: die Axt schlägt in Holz, der Tacker heftet Seiten zusammen, klack klack, zack zack. Effektive Arbeitsleistung und volle Aufmerksamkeit wird vom gesellschaftlich etablierten Mitbürger wie selbstverständlich erwartet. Der Einheitstakt wirkt verstörend, steigert sich, dringt bis vor in die hintersten Gehörgänge und nistet sich ein, gefühlte Ewigkeiten (für manche zu viel, die Ersten verlassen den Saal). Dann die Wende: aus dem Off ertönt eine monologisierte Abhandlung über Kot. Dazwischen drei Performer, immer charmant. Schließlich wird das Bühnenbild mit Papierrollen eingewickelt. Optisch ist das in jedem Fall gelungen. Aber welche Funktion hatte eigentlich der Toaster auf dem Drehteller? (sts)

Abdullah Erdoğan, Timon Jansen, Carina Premer, Maximilian Zahn: Fleiß ist euer Wille und Flucht

Advertisements