Alleine ist man weniger zusammen

P1030001

Traute Zweisamkeit! Darum dreht sich die Performance von Brotbek und Scher. Nur dass diese nicht immer so traut ist, sondern oftmals schockierend fremd, das wird hier deutlich. Man redet aneinander vorbei, hat ohnehin ganz andere Ideen im Kopf und wenn man dann doch mal fragt, was der andere hat, dann ist nichts. Wenn der eine vorwärts geht, geht der andere rückwärts, geht der eine nach rechts, wendet der andere nach links ab. Und dabei will man doch bloß nicht alleine sein. Die beiden Performerinnen treffen den Beziehungston genau, und alle schmunzeln und kichern, weil jeder sich an einer Stelle des Stücks wiederfinden kann. Eine einzige Sache geht dann doch auf den Spaß der Zuschauer und zwar, dass die beiden das ganze nicht ein Mal, sondern zwei Mal aufführen. (ab)

Brotbek und Scher: du und ich sind die anderen

Advertisements